Theater-Abo


Tickets from €66.00
Concessions available

Event organiser: Mousonturm, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main, Deutschland

Event information

Das Tanz-Abo (6 Stücke für 66 Euro, ermäßigt 44 Euro) bietet intensive Erfahrungen von Körperlichkeit genauso wie kritische useinandersetzungen mit der gesellschaftlichen Gegenwart und der (Tanz-)Geschichte. Dabei sind neben Deborah Hay – eine der influssreichsten Choreografinnen der USA mit zwei neuen Stücken an einem Doppelabend –, Lisbeth Gruwez, deren vielfältiges Schaffen
im Fokus des diesjährigen Tanzfestivals Rhein-Main steht, und die Frankfurter Choreografin Paula Rosolen, die in ihrem neuen Stück die Zeichensprache von Flaggen untersucht. Mit Faustin Linyekula außerdem einer der interessantesten Choreografen des afrikanischen Kontinents, der die Entstehung des Ballet du Zaïre im Kontext der jungen kongolesischen Nation befragt. Marcelo Evelin und Marlene onteiro Freitas beschäftigen sich in ihren aktuellen Stücken beide mit dem Bösen, auch um der Verzweiflung angesichts politischer Entwicklungen unserer Tage ein starkes Statement entgegenzusetzen.

Das Theater-Abo (6 Stücke für 66 Euro, ermäßigt 44 Euro) versammelt international erfolgreiche Theatermacher und Performance-Kollektive, die – auf mal poetisch-sprachgewaltige, mal akribisch-dokumentarische Weise, mal spielerisch-komisch, mal radikal-ernst – der Realität auf den Leib rücken: Zum ersten Mal im Mousonturm ist der polnische Regisseur Michał Borczuch mit „Cinema of Moral Anxiety“, ein spannender Grenzgänger zwischen Schauspiel und Performance. Dieudonné Niangouna, der seit 2014 zu den assoziierten
Künstlern am Mousonturm zählt, hält in „Trust/Shakespeare/Alléluia“ einer jungen Generation den Spiegel vor. She She Pop lässt in einem Reenactment den „Kanon“ des postdramatischen Theaters Revue passieren. Milo Rau bringt in „Family“ ein historisches Strafverfahren auf die Bühne, in dem ein Elternteil seine eigenen Kinder tötete. Die Vorreiter des europäischen Experimentaltheaters Forced Entertainment starten in ihrem neuen Stück einen erneuten Angriff auf die marode Gegenwart und Toshiki Okada hinterfragt in seiner Theatervision „Eraser Mountain“ die menschenzentrierte Perspektive von spektakulären Bauprojekten.

Beim Kauf unserer neuen Abo-Pakete können Sie wieder zwischen den verschiedenen Spielterminen der Produktionen den für Sie passenden wählen. Und wenn Sie beide Abos kaufen, sparen Sie über 40 Prozent gegenüber dem regulären Verkaufspreis und haben 12 richtig gute Abende in 10 Monaten.

Germany   Plan route